lauf-stark fürs leben 

"nebenan ist überall" - Spenden-Laufprojekt

Der zweite Tag… oder:

„lauf-stark schlägt sich durch die Wildnis“ 

…begann reichlich müde…

Die Nacht war kurz – Abschalten nach so viel Trubel muss ich wohl erst lernen…

Aber der Tag ging direkt rührend weiter – die wunderbaren Frauen von Wildwasser Wiesbaden haben uns noch einen so schönen Abschied bereitet, dass wir fast wehmütig losgetrabt sind. Wir, das waren Olli, der die komplette Etappe mit mir laufen wollte, und ich.

Wir konnten uns anscheinend von den Wiesbadener Frauen kaum trennen; sicherheitshalber haben wir erst einmal die falsche Richtung eingeschlagen, damit wir noch einmal an ihnen vorbeilaufen konnten. Extra selbstverständlich ;-)

Ich hatte wirklich Respekt vor der Etappe – 47km mit 900hm für mich Flachländerin so früh am Anfang – und das bei der Hitze. Aber die Sorge war unbegründet: Die Strecke verlief zumindest bis zum LäuferInnentreffpunkt fast nur durch den Wald – auf teilweise wunderbaren Trails mitten durch die Wildnis. Manche Wege wussten eben nicht, dass sie in den Karten noch als Wege geführt werden – genial.

Sagte ich bereits, dass ich SOLCHE Abenteuer liebe? Olli zum Glück auch… Es war ein unglaublich schöner Lauf mit netten und anregenden Gesprächen. Ich hoffe, auch für Olli, den ich doch stellenweise ziemlich ausgebremst habe – ich wollte ich auf den Anstiegen nicht so früh zu sehr verausgaben. Aber Olli ist einfach ein super netter Typ, mit dem mensch gern durch die Lande trabt

 

 

4 LäuferInnen haben sich uns dann für die letzten Kilometer angeschlossen – durch die sengende Sonne…

 

 

 

 

- und später dann noch um die 15 WalkerInnen. Ehrlich – ich war wirklich baff – Limburg ist eben nicht Köln, und um von A nach B zu kommen, muss man sich wirklich logistisch was überlegen. Haben die Leute aber extra gemacht – ein unglaublich herzliches Dankeschön dafür! Es war schön, euch kennen zu lernen!

 

In Limburg selbst empfing uns dann „Gegen unseren Willen e.V.“ mit Jessica Müller und Stadtbeauftrager Stahnke – sehr nett und sympathisch – und mit einer Spende an „lauf-stark“ „bewaffnet“- sehr herzlichen Dank dafür!

Das ist etwas, was ich an lauf-stark so schätze: Kleine und große Frauenberatungsstellen sind aufgesprungen und bringen sich ein. Und jede auf ihre Weise. Es ist unglaublich berührend, dass auch kleiner Beratungsstellen wie „Gegen unseren Willen“ dann das Ihrige beitragen – nicht weniger bewegend als bei großen Aktionen.

Ganz ganz lieben Dank an alle, die heute dabei waren und „lauf-stark“ in Limburg lebendig werden ließen!!!